LYRIC

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Dei’ hohe Zeit ist lang vorüber
Und auch die Höll’ hast hinter dir
Vom Ruhm und Glanz ist wenig über
Sag’ mir wer ziagt noch den Hut vor dir
Außer mir
I kenn’ die Leut’
I kenn’ die Ratten
Die Dummheit, die zum Himmel schreit
I steh’ zu dir bei Licht und Schatten
Jederzeit

Da kann ma’ machen was ma’ will
Da bin I her, da g’hör’ I hin
Da schmilzt das Eis von meiner Seel’
Wie von an Gletscher im April
Auch wenn wir’s schon vergessen haben
I bin dei Apfel, du mein Stamm
So wie dein Wasser talwärts rinnt
Unwiderstehlich und so hell
Fast wie die Tränen von an Kind
Wird auch mein Blut auf einmal schnell
Sag’ i am End’ der Welt voll Stolz
Und wenn ihr a wollt’s a ganz alla
I am from Austria
I am from Austria

Es war’n die Störche oft zu beneiden
Heut’ flieg’ ich no viel weiter fort
I seh’ di’ meist nur von der Weiten
Wer kann verstehen
Wie weh das manchmal tuat

Da kann ma’ machen was ma’ will
Da bin I her, da g’hör’ I hin
Da schmilzt das Eis von meiner Seel’
Wie von an Gletscher im April
Auch wenn wir’s schon vergessen haben
I bin dei Apfel, du mein Stamm
So wie dein Wasser talwärts rinnt
Unwiderstehlich und so hell
Fast wie die Tränen von an Kind
Wird auch mein Blut auf einmal schnell
Sag’ ich am End’ der Welt voll Stolz
Und wenn ihr a wollt’s a ganz alla
I am from Austria
I am from Austria

I am from Austria

Added by

harmonica

SHARE

Your email address will not be published. Required fields are marked *